Im Partnerlook

onepiece

Im Partnerlook

Wie ihr sicherlich auf Instagram (@spylista) schon bemerkt habt, habe ich seid neustem einen Hund. Charlie Murphy, meine französische Bulldogge ist nicht nur mega putzig, sondern auch ziemlich fotogen. Was man auf dem Bild nicht sieht: Leider ist er aber noch nicht so ganz stubenrein. Und so muss ich mich meistens mega beeilen, wenn es darum geht den Hund vor die Tür zu bringen. Im Sommer war es noch ganz einfach: Da bin ich schlaftrunken noch mit meiner Schlafmaske und dem XL-T-Shirt von meinem Freund aus dem Haus gejumpt, jetzt geht es nicht mehr. Um mich nicht zu erkälten, müsste ich mir erstmal Hose, Oberteil und Unterwäsche zusammensuchen. Bis dahin hat sich Charlie Murphy schon längst zu Hause entleert. Aber nun habe ich die beste, stylischste und dazu kuscheligste Lösung gefunden, um Charlie Murphy auszutricksen: Mein brandneuer Jumpsuit von One Piece! Ehrlich, ich liebe dieses Teil. Wenn es morgens noch keine Minusgrade hat, kann ich auch mal ohne Jacke damit aus dem Haus. Innen aus warmen Fleece, außen mit stylischem Norwegerstrick-Muster, sehe ich damit mega entspannt aus. Dazu hat es eine praktische Kapuze um mein Grumpy Face zu verstecken, falls sich mal ein fremder Morgenmensch dazu verirrt, eine Unterhaltung über Hunde in Herrgottsfrühe anzufangen. Wortlos ziehe ich dann meine Kapuze über und stapfe davon. Ist immer noch besser als ein „Schleich dich“. Ok, ich muss schon sagen, seid Charlie Murphy auch ein wenig friert, habe ich ihm auch einen Jumpsuit zugelegt. Leider mag er seinen nicht so doll wie ich meinen, aber es erfüllt seinen Zweck. Er ist schnell drin und läuft in der früh und am Abend nicht Gefahr sich zu erkälten. So schnell wie ich in meinem Onepiece drin bin, kann er gar nicht schauen und so hat er schon gar keine Zeit mir morgens in die Wohnung zu machen. Vielleicht hat er auch nur Mitleid mit mir, ich geh immerhin fünf bis sieben Mal mit ihm vor die Tür.

Jumpsuit von Onepiece, ca. 179 €