Buchtipp: Veggie Burgers

nordin

Buchtipp: Veggie Burgers

Burger sind wie Pizza: Sie gehen immer. Dass es aber nicht immer Fleisch sein muss, davon ist man spätestens nach der Lektüre von Martin Nordins Kochbuch “Vegetarische Burger” überzeugt. Auf 160 Seiten entführt uns der Schwede in eine Welt der grenzenlosen kulinarischen Möglichkeiten.
Er macht Burgerpatty aus Hülsenfrüchten & Co. nachvollziehbar und gibt genaue Anleitungen, wie man die Patties herstellt. Dazu finden wir in dem toll bebilderten Buch Rezepte für Saucen und diverse Beilagen. Über 30 Rezepte, die voller Ideenreichtum stecken.

Bereits beim Blättern kriegt man Lust aufs Ausprobieren und Schmecken und man kommt immer wieder ins Staunen, was man da eigentlich alles miteinander mischen kann. Kochen ist und bleibt eine kreative Tätigkeit: Das ruft uns Martin Nordin mit seinem Burger-Buch ins Gedächtnis. Im Vorwort bringt er auf den Punkt, was ihn bei seiner Arbeit an dem Buch vorangetrieben hat – Kreativität: “Als ich angefangen habe, mir über dieses Buch Gedanken zu machen, ist mir aufgefallen, wie befreiend und kreativ es ist, vegetarische Burger zu erfinden, zuzubereiten und zu essen. Denn während der klassische Burger eben kompromisslos klassisch ist – genau so soll er aussehen, so soll er zubereitet werden, (…) ist der vegetarische Burger viel weniger eingeschränkt.”

Nordins Buch ist nichts für Ungeduldige. Sein Ansatz: Geschmäcker brauchen Zeit und die sollte man sich nehmen. Einige Patties müssen beispielsweise bereits am Vortag zubereitet werden und über Nacht im Kühlschrank ruhen. Und mit drei Zutaten ist die Sache nicht gegessen. Die Rezepte arbeiten in der Regel mit vielen vielen Zutaten.

Über den Autor
Martin Nordin lebt in Malmö und ist nicht nur in der Küche kreativ. Hauptberuflich ist er in der Werbung unterwegs.