Glatter wird’s nicht

MoistureProtect_Haarglaetter_HP8372_ProductInUse2

Glatter wird’s nicht

Unsere Haare müssen eine Menge aushalten. Lockenköpfe vor allem! Denn wer täglich glättet, setzt sein Haar einer hohen Hitze aus und strapaziert die Oberflächenstruktur. Allerdings heißt das nicht, dass man sich mit seinem Lockenschicksal abfinden und die Hände vom Glätteisen lassen muss.

Der MoistureProtect Haarglätter von Philips analysiert das Haar ganze dreißig Mal in der Sekunde und passt dementsprechend die Temperatur der Platten an. Dadurch wird die natürliche Feuchtigkeit der Haare erhalten, sie trocknen nicht aus, brechen nicht und bleiben glanzvoll und gesund.
Für die Exraportion Schutz ist das Glätteeisen mit beweglichen Keramikplatten ausgestattet, die das Haar vor zu viel Druck schützen und damit die Gefahr von Haarbruch reduzieren. Außerdem wird die Hitze so optimal übertragen – sprich: In wenigen Zügen ist das Haar geglättet. Ein weiterer Vorteil: Mit den abgerundeten Kanten kann man Wellen oder sogar Locken stylen. Glanz liefert die Ionen-Funktion, die gleichzeitig das Haar pflegt.

Der Glätter braucht lediglich 15 Sekunden um in Fahrt zu kommen und ist dann voll einsatzbereit. Wer unsicher ist, mit welcher Temperaturstufe er sein Haar behandeln sollte, kann zwischen drei voreingestellte Temperaturstufen wählen: 150 Grad sind für feines und/oder gefärbtes Haar geeignet, 175 Grad für normales Haar und 200 Grad für dickes, lockiges und schwer zu glättendes Haar.

Die Facts zum Philips MoistureProtect Haarglätter HP8372/00
– MoistureProtect-Technologie (Sensor)
– Federnde Keramikplatten
– LED- Temperatur und Sensoranzeige (max. 200 Grad)
– Kurze Aufheizzeit: Einsatzbereit in 15 Sekunden
– Tastensperre: Kein unbeabsichtigtes Ändern der Temperatur
– Verriegelung für einfachen und sicheren Transport
– Automatische Abschaltung nach 60 Minuten
– Zwei Meter Stromkabel, Aufhängeöse
– Farbe: Roségold

Philips MoistureProtect Haarglätter HP8372/00, ca. 90 Euro