Große Emotionen

Emotion-Spa
,

Große Emotionen

Wie ihr von meinen Bootcamp-Berichten wisst, gehe ich gerne zum Sport. Ich mag alles daran, das Auspowern, die innere Ruhe danach und das Wissen etwas für meinen Körper getan zu haben. Schwimmen mag ich besonders gerne. Allerdings mag ich die Umstände nicht, die so ein Hallenbad mit sich bringt: Die vielen Menschen, die Lautstärke und die Wassertemperatur! Ständig plärrt irgendwo ein Kind oder springt vom zehn-Meter-Turm ins Wasser, so dass die Schwimmer, um dem Balg auszuweichen, ständig eingepfercht auf der Seite schwimmen. Die Senioren, die nicht nur zu langsam in meiner Bahn schwimmen, sondern auch noch auf dem Rücken, damit man ihnen andauernd ausweichen darf. Und bei der niedrigen Wassertemperatur bekomme ich jedes mal einen Herzstillstand, bis ich mich warm geschwommen habe. Klar, kann ich den Kindern und den Senioren aus dem Weg gehen, wenn ich am Abend komme. Da tummeln sich die Proleten im Wasser, die einen, nur weil ich einen Bikini trage, meinen jedes mal anmachen zu müssen. „Na Kleine, du auch hier. Was machst’n so?“
Was ich brauche ist ein Ort der Ruhe, Geborgenheit und warmen Wasser! Ich probiere das Emotion Spa in München im Le Méridien Hotel aus und weiß: Hier will ich nie wieder weg. Am liebsten würde ich mir ja ein Zimmer im Le Méridien nehmen, damit ich es näher zu meiner Traumoase habe, doch das sprengt dann doch mein Budget. Also zurück zum Emotion Spa. Allein der stilvolle Eingang des 5-Sterne Hotels versetzt mich in so eine Art Zen-Zustand. Hier wird keine Hektik verbreitet. Im Emotion Spa herrscht selten Trubel, zumindest habe ich ihn noch nie erlebt. Das Licht ist angenehm gedimmt. In den gepolsterten Liegen außen herum lässt man gerne die Atmosphäre auf sich wirken. Der 17-Meter lange Pool ist der längste der Münchner Hotels. Praktischerweise verläuft er gerade, so dass ich in Ruhe meine Bahnen ziehen kann. Die Wassertemperatur beträgt herrliche 26 Grad. Keine Erfrierungsgefahr also! Außerdem kann man ein Handtuch- und Bademantel-Service in Anspruch nehmen, genau richtig für Alzheimerkandidaten wie mich. Dazu gibt es eine 86 Grad Sauna, ein 55 Grad Dampfbad, ein Solarium und einen herrlich entspannenden Ruheraum, mit weichen Decken, in dem man gleich einschlafen könnte. Alle Temperaturen lassen sich auf Wunsch der Gäste regulieren! Daneben befindet sich gleich ein kleiner Fitnessraum, doch ich lasse es mir statt dessen lieber im Whirlpool gut gehen. Die Massagedüsen darin sind so versetzt, dass sie an jede Stelle im Körper rankommen. Oder man pilgert gleich zu einem der fähigen Masseure und lässt sich den ganzen Körper gut durchkneten. Verschiedene Gesichtsbehandlungen (wie z.B. das Korres White Tea Recreation Facial) werden von der Haut besonders gut aufgenommen, wenn man vorher ein Dampfbad nimmt. Ebenfalls praktisch: Die Ernährungsberatung, die von geschulten Mitarbeitern im Le Méridien durchgeführt wird. So wird Schwimmen für mich zum Ereignis und ich habe nicht mehr dieses „Du musst jetzt etwas für deinen Körper tun“-Gefühl, sondern ein „Du darfst jetzt endlich wieder etwas für dein Wohlbefinden tun“-Feeling!
Partner vom Emotion Spa ist auch das Spa im Westin Grand Hotel
Mehr Infos unter muenchen.emotionspa.de und arabellaspa.de

ACHTUNG mit dem Gutscheincode “VIP” könnt ihr einen Rabatt in Höhe von 30% auf alle Emotion SPAs online buchen, wie z.B. hier muenchen.emotionspa.de

Emotion-Spa2

Emotion-Spa3

Emotion-Spa4