Pasta e basta

philips-nudel

Pasta e basta

Pasta selber in der eigenen Küche machen. Hört sich toll an? Ist aber extrem aufwendig. Erst einmal muss der Teig zubereitet werden, dann muss das ganz per Hand in Form gebracht werden und dann kann es erst zum eigentlichen Kochen kommen. Dank Philips Pastamaker kann man den negativen Grundton der oben mitschwingt streichen. Denn der Pastamaker revolutioniert das Pasta-Machen, verkürzt die Zeit und die Arbeitsschritte, die man dafür aufwenden muss enorm. Er hat ein Fassungsvermögen von 500 Gramm. Der Philips Pastamaker ist ein echter Muskelprotz. Bei der Zubereitung der Nudeln werden 725 kg ausgeübt, was nicht nur für eine schnelle Zubereitung in 10 Minuten sorgt, sondern auch gleichzeitig eine optimale Konsistenz garantiert und den Geschmack der Pasta verfeinert. Handarbeit hat da keine Chancen mehr. In nur 10 Minuten produziert der Pastamaker 300 Gramm Pasta.
Der Philips Pastamaker macht einfach alles. Er mischt, er knetet und er gibt die Pasta aus. Alles was man selbst da nur noch machen muss, ist die richtigen Proportionen einzuhalten und den Start-Button zu drücken. Aber das mit den Proportionen ist auch kein Problem mehr. Denn der Pastamaker kommt mit einem praktischen Handbuch, das die gängigsten und beliebtesten Pastagrundrezepte beinhaltet. So gelingen Fussili, Spaghetti und Co. im Nullkommanichts. Außerdem bekommt man auch noch ein Rezeptebuch mit allerlei Inspirationen, wie man seine “selbstgemachte” Paste lecker zubereiten kann. Alles was man dann noch machen muss, ist Familie und Freunde auf die Veranda zur Verköstigung zu laden.

Übrigens: Mit der Anschaffung tut man auch der Umwelt etwas Gutes. Denn der Philips Pastamaker hat einen Eco passport. Was das ist? Das Unternehmen nimmt teil am EcoVision-Programm und ist der United Nations Global Compact beigetreten, wo 10 Prinzipien für die Menschenrechte und die Umwelt aufgelistet sind. Für die Produktion von Philips heißt das, das die Vorgänge umweltschonend ausgerichtet sind und grüne Schwerpunktgebiete nutzen, um die Umweltbilanz der Produkte zu zeigen.

Philips Premium Collection Pastamaker, ca. 220 Euro

pastamaker1