Eine Auszeit durch Achtsamkeit

Husumer Hafentage
,

Eine Auszeit durch Achtsamkeit

Erholung bevor man überhaupt gestresst ist. Das Ziel von Achtsamkeit ist, das Bewusstsein auf die Gegenwart zu lenken. An der Nordsee in Schleswig-Holstein wird diese Art von Gesundheitstourismus geboten.

Beim Achtsamkeits-Training geht es um Natur, Entspannung und Spiritualität. Wenn die Gedanken unkontrolliert herumwirbeln, das Konzentrationsvermögen in etwa so stark ist wie ein krümeliger Keks, stresst uns das. Dann ist es wichtig die persönlichen Bedürfnisse zu erkennen – und das geht nur, wenn wir im hier und jetzt leben.
Achtsamkeit bedeutet, dass Geist und Körper zur Ruhe kommen, wobei gleichzeitig ein Fokus auf den Moment geschaffen wird.
Nordsee-Küstencoach Frank Ladwig erklärt: „In Stressphasen sind wir teilweise wie erstarrt. Das merken wir an verspannter Nackenmuskulatur oder Kopfschmerzen. Bewegung und Atemübungen an der frischen Nordseeluft lösen Verspannungen, und man ist wieder offen.“
Nur so können die eigenen Gedanken geordnet und geklärt werden.
Der Nordsee-Gesundheitstourismus steht unter dem Motto: „Urlaub heißt: Zeit haben, Kraft schöpfen.“ Die Menschen sehnen sich danach, zu sich selbst zu finden. Wer sich an der Nordsee so richtig auf das Coaching einlässt, der lernt Gefühle zuzulassen, ohne sich in belastende Grübeleien zu verstricken.
In der Regel reisen die Gäste freitagnachmittags oder – abends an. Das Thema, an dem sie das Wochenende über arbeiten wollen, besprechen Kunde und Coach in der entspannten Atmosphäre eines Cafés oder Restaurants. Das Training zur Achtsamkeit ist intensiv – rund fünf bis sechs Stunden am Tag arbeitet man zusammen. So kann schnell Vertrauen aufgebaut und gemeinsam auf das Ziel hingearbeitet werden. Das Ziel ist es, seine Gedanken zu ordnen, den Körper zu entspannen und aus dem Stress des Alltags auszubrechen.
Durch Übungen, Gespräche und viel Bewegung fördert und fordert der Küstencoach die Achtsamkeit. Das Resultat: Es fällt plötzlich wieder leichter sein Leben selbstbestimmt zu führen.
Projektmanager Daniel Mayer, der bei der Nordsee-GmbH für Natur- und Gesundheitstourismus zuständig ist, bringt das Prinzip auf den Punkt: „Wir nennen es Empowerment.“ Achtsamkeits-Training hilft also auch dabei das Gefühl von Macht- und Einflusslosigkeit in der Lebensgestaltung zu überwinden und sich auf sich selbst zu konzentrieren.
Nach so einem Wochenende in Schleswig-Holstein, voller Coaching und Selbstfindung, sind die Urlauber glücklich, aber auch erschöpft. Da empfiehlt es sich, noch ein paar Tage Wellness an der Nordsee dranzuhängen.
Die Angebote finden Urlauber im Vital-Kompass: www.nordsee-vitalkompass.de

Julia Stiegler

Achtsamkeit-an-der-Nordsee