Winners in life #sponsored

Winners in life #sponsored

Schon einmal einen Opa in der Disko gesehen? Nein? Warum eigentlich nicht? Spätestens nach dem Anschauen des neuesten Deka Spots sollte jeder bescheid wissen! Wer schlecht anlegt, der ist im hohen Alter kein agiler Hüpfer mehr, wer clever anlegt, rockt auch mit grauem Haar den Dancefloor. Zugegeben, das hat schon etwas befremdliches, aber auch irgendwie etwas sympathisches. Entstanden ist der Spot im Rahmen der großen Initiative „Anlegen statt stilllegen“, die seit letztem September läuft.
Warum die Deka uns jetzt einen hippen Opa präsentiert, liegt daran, dass in diesem Jahr die Altersvorsorge im Fokus steht. Ein durchaus schwieriges Thema in Zeiten, in denen Renten gekürzt und die Geburtenraten fallen. Und, viele junge Menschen verschieben das Thema Vorsorge lieber auf „morgen“ und denken heute noch nicht darüber nach. Wie also junge Leute für das Thema sensibilisieren? Richtig, in dem man sie Zielgruppen gerecht anspricht. Das habt sich die Werbeabteilung der Deka gedacht und die Handlung in einen Club verfrachtet. Die Botschaft: Sich auzurappeln und den ersten Schritt zu machen, ist nicht so schwer. Wer heute schon an seine Zukunft denkt, kann unbeschwert in die Zukunft schauen.

Der Grundton ist optimistisch. Gute Laune, statt Frust und Zukunftsangst auf der Agenda! In dem Spot wird deswegen auch richtig abgefeiert. Zwei schnieke Herren liefern sich einen Dance-Battle in einem Elektro-Club. Am Ende die Überraschung: Nicht etwa der jüngere der Herren gewinnt den Battle, der Ältere ist der „Sieger“ auf dem Dancefloor. Und was uns das sagen soll? Mit der richtigen Vorsorge hat man später mehr drauf! Aha!

Übrigens mag der ein oder andere, einen oder sogar beide Herren erkannt haben. Denn die beiden sind keine Unbekannten. Es handel sich um zwei Social-Media-Stars, der junge YouTube Star JustSomeMotion liefert sich einen Battle mit dem ältesten Hipster Berlins, Günther Krabbenhöft. Und da die beiden in der virtuellen Welt zuhause sind, wird die Aktion auch noch auf World Wide Web ausgeweitet – also neben dem YouTube-Video. Für September lädt die Deka online zu einer Synchro-Dance-Battle. Dabei soll ein Teil der Choreographie von JSM und Günther die man im Werbespot sieht, nachgetanzt werden – ganz gleich, ob alleine oder in einer Gruppe. Hauptsache der Move sitzt. Im Anschluss werden dann alle Videos auf der Microsite justsomemotion.de gesammelt und hochgeladen. Die Thumbnails der User-Videos werden dabei als GIFs dargestellt. Dadurch entsteht der Eindruck, als würden alle synchrontanzen.

Der Werbespot wird ab dem 22. August auch im TV zu sehen sein.
#Sponsored